Chronik

Stationen des Musikvereins Irsental Irrhausen von 1962 – 2018

1962

Fahnenweihe und Namensgebung „Musikverein Irsental Irrhausen“

1968:

aus der Chronik von 1978 :
„Der Verein begeht in einem würdigen Rahmen sein 40jähriges Bestehensfest. Dirigent Martin Maus, nun schon 12 Jahre im Amt, kann den personenmäßig stärksten Aktivenkreis der Vereinsgeschichte (26 Aktive) der Öffentlichkeit vorstellen.“

Das Musikfest findet statt am 06. und 07.Juli 1968 im Festzelt (der Fam. Kaut aus Leidenborn), das auf dem „Theis Päsch“ (hinter dem Haus Thibol) steht.

1970

Martin Maus erhält die silberne Dirigentennadel.

10 und 20jähjrige Ehrungen (leider nicht mehr konkret nachzuvollziehen an wen)

1971

Zum ersten Mal fand das Kirmesmontag-Fußballturnier statt, dass vom Musikverein und dem Tischtennisverein organisiert wurde. Die Idee war den Erlös zu Gunsten der Jugendarbeit der beiden Vereine zu verwenden.

1978

aus der damaligen Chronik:

„Im goldenen Jubiläumsjahr hat der Dirigent eine 3. Jugendgurppe (Anm.: erstmals auch Mädchen!) erfolgreich dem Verein zugeführt. Dem Verein gehören 18 Aktive an.“

Das Festzelt steht unterhalb dem jetzigen Dorfgemeinschafshaus. Die Schirmherrschaft hat der seit 1975 als Pfarrer in Irrhausen wirkende Josef Kasel übernommen. Die Mitglieder des Vereins werden für das Fest neu eingekleidet mit einheitlichen Hemden und Samtschleifen.

1982

Der Musikverein bestreitet seine Einnahmen wie schon 1981 im wesentlichen aus den Einnahmen des Neujahrstanzes.

1983

Der Musikverein wird 55 Jahre alt. Das Musikfest wird am 20. und 21. August im Festzelt, das erstmals „Im Pfenn“ steht, gefeiert. Definitor Josef Kasel hat die Schirmherrschaft und Klaus Maus führt durch das Programm. Der Vorsitzende Georg Heinz begrüßt u.a. Ortsbürgermeister Willi Weiland, sowie die Fahnenpatin Christine Munkler, den ehemaligen Vorsitzenden Johann Reines und den einzigen noch lebenden Vereinsmitbegründer Nikolaus Heinz II.  Der Verein hat 21 aktive Mitglieder.

Dem Verein wird in Würdigung seiner Verdienste um die Pflege und Förderung der Volksmusik die Bundesfördernadel in Gold verliehen.

1984

29.04.-01.05.1984 Fahrt Schwarzwald mit 30 Personen

1986

01.-04.05.1986 Fahrt nach Ramsau in Bayern mit 40 Personen

1988

Stiftungsfest anlässlich des 60jährigen Bestehens am 13. und 14.08.1988 unter der Schirmherrschaft von Pastor Willi Kneip. Das Festzelt steht wiederum „Im Pfenn“. Der Ehrenvorsitzende des Kreismusikverbandes, Johann Engel, übermittelte die Glückwünsche des Kreisverbandes. In seiner dreißigjährigen Dirigentenzeit hat Martin Maus inzwischen 43 Musiker ausgebildet.

1989

Das Dorfgemeinschaftshaus (ehem. Schulgebäude) wird feierlich eingeweiht. Die wöchentlichen Proben werden vom Jugendheim ins Dorfgemeinschaftshaus verlegt.

1990

Am 29.07.1990 wird eine neue Satzung verabschiedet.

1992:

01.-03.05.1992 Fahrt Ostfriesland mit 32 Personen.

1993:

Aus einem damaligen Zeitungsbericht:
„Der Musikverein Irrhausen begeht sein 65jähriges Bestehen. Unter der Stabführung von Martin Maus besteht der Verein aus 13 Aktiven. Voller Optimismus ist man für die Zukunft. Bald wird der Verein von fünf neuen Aktiven verstärkt, die noch zur Zeit in Ausbildung bei Norbert Groben sind.
Vereinsvorsitzender Peter Schröder begrüßt zu den Feierlichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus am Samstag den mitwirkenden Männergesangverein Erdorf sowie am Sonntag die Musikvereine aus Olmscheid, Eschfeld, Lahr-Hüttingen und Daleiden.“

1994

Martin Maus übergibt nach 38 Jahren den Dirigentenstab an Norbert Groben. Martin Maus wird Ehrendirigent.

1996

erstes Adventskonzert am 16.12.1996. Es findet im Dorfgemeinschaftshaus statt.

1997

Anschaffung von Uniformen

1998

Musikfest anlässlich des 70jährigen Bestehens. Das Festzelt steht auf dem Dorfplatz. Bürgermeister Goerg Heinz überbringt die Glückwünsche der Gemeinde. Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes, Hans Fomin, kann zusammen mit dem Vorsitzenden Peter Schröder 11 Musiker auszeichnen.

1999

Im Rahmen eines Familienabends im Dorfgemeinschaftshaus werden Georg Heinz und Paul Thibol für 40jährigeVereinszugehörigkeit geehrt. Georg Heinz, Paul Thibol, Nikolaus Munkler und Karl Gierenz werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Die Vereinsfahne wird restauriert (Kosten 3.978,00 DM).

2000

Wegen der Kosten der Fahnenrestaurierung findet eine Haussammlung statt.

2003

Der Musikverein feiert sein 75jähriges Bestehen unter dem Vorsitz von Andrea Gierenz.  Als Schirmherr gratuliert Bürgermeister Patrick Schnieder im Festzelt auf dem Dorfplatz. Der Verein hat 21 Aktive.

2005

Kurt Petisch übernimmt für ein Jahr das Amt des Dirigenten. Erstmals Anschaffung einheitlicher Polo-Shirts.

2007

Nach 40jähriger treuer Mitgliedschaft verstirbt Fahnenträger Rudolf Munkler.

2008

In der Jahreshauptversammlung vom 04.01.2008 wird eine neu überarbeitete Satzung beschlossen.

Seit dem 12.03.2008 ist der Musikverein im Vereinsregister des Amtsgerichtes Wittlich mit dem offiziellen Namen: „Musikverein Irsental Irrhausen gegründet 1928 e.V.“ eingetragen.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Patrick Schnieder begeht der Verein sein 80-jähriges Bestehen mit dem Musikfest vom 12. bis zum 14.09.2008. Den Kommersabend am Samstag gestalten die Musikvereine L-Clerf und Prüm. Der TV titelt danach: „Klasse Leistung sogar im Dunkeln“ in Anspielung auf den unvergesslichen Auftritt des Musikvereins aus L-Clerf, als während eines Musikstücks die gesamte Beleuchtung ausfällt. Die Musiker aus Luxemburg spielen im Dunkeln das Stück lückenlos bis zum Ende. Beim letzten Ton geht das Licht wieder an und das Publikum ist restlos begeistert.

Ortsbürgermeister Thomas Willwers übermittelt die Glückwünsche der Gemeinde. Hermann-Josef Lenz wird zum Ehrenmitglied ernannt.

2009

Anschaffung einheitlicher Softshell-Jacken.

2010

19.09.2010 Fahrt nach Ockenheim anlässlich der dortigen Kirmes (Kerbe). Der Musikverein nimmt am Festumzug teil und spielte anschließend im Festzelt auf.

Norbert Groben wird als Dirigent verabschiedet.

Markus Urfels übernimmt ab März 2010 die musikalische Leitung.

2011

Anschaffung eines neuen Schlagzeuges.

Aus beruflichen Gründen gibt Markus Urfels des Amt des Dirigenten ab.

Zum 01.09.2011 übernimmt Manuel Kops aus Bleialf den Dirigentenstab.

2012

Goldene Fahnenweihe mit Jubiläumskonzert des MV “Irsental” Irrhausen im Festzelt auf dem Dorfplatz.

Klaus Maus wird zum Ehrenmitglied ernannt und als neuer Fahnenträger Jürgen Munkler verpflichtet.

2013

Der Musikverein feiert sein 85jähriges Bestehen unter dem Vorsitz von Andrea Gierenz.  Als Schirmherr gratuliert MdB Patrick Schnieder, sowie weiter Ehrengäste im Festzelt auf dem Gelände des Irsental-Campingplatzes.
Als besonderes Highlight gab es ein Konzert der Spitzenklasse des Projektorchesters “Musik machen unter Freunden” unter der Leitung von Manuel Kops (98 Musiker aus 26 Vereinen).

2015 

Manuel Kops wird anlässlich des alljährlichen Konzerts am dritten Advent als Dirigent verabschiedet.

2016

Michael Müller übernimmt das Amt des Dirigenten zum 01.02.2016.

2018

Am 01.02.2018 hat Jana Christen das Dirigat übernommen. Im Sommer 2018 hat der Musikverein Irrhausen sein 90-jähriges Bestehen mit einem großen Fest gefeiert.

2019

Am 01.02.2019 hat Rainer Schwickerath das Dirigat übernommen.